KLuST e.V.

 

Wer wir sind

Der 1991 gegründete Kölner Lesben- und Schwulentag e.V. (KLuST) ist nicht nur Veranstalter des CSD Köln und des ColognePride, sondern auch kommunalpolitisch und überregional tätig.

Im Augenblick hat der KLuST etwa 300 Mitglieder_innen (Stand: April 2017), darunter Privatpersonen, schwul-lesbische Gastronomiebetriebe und Vereine.

Fünf ehrenamtliche Vorstandsmitglieder, ein Team aus Beiräten_innen und vielen ehrenamtlichen Unterstützern arbeiten das ganze Jahr für unsere Belange in Köln.

Das Jahresbudget lag 2015 bei ca. 170.000 Euro.

Arbeitsgebiete des KLuST e.V.

Der KLuST e.V. leistet über das ganze Jahr hinweg kommunalpolitische Arbeit. So sind wir unter anderem Mitglied der Stadtarbeitsgemeinschaft “Lesben, Schwule und Transgender” (Stadt AG) und stehen in regem Austausch mit dem Katholikenausschuss und den in Köln und Umland zahlreich engagierten Vereinen und Institutionen der Community.

Wir arbeiten eng mit der Stadt und der Verwaltung Kölns zusammen und sind Mitglied in verschiedenen Vereinen und Organisationen. So pflegen wir ein enges Netz inner- und außerhalb der Community, um die Interessen unserer Mitglieder_innen vertreten zu können. Wir geben Statements und Pressemitteilungen zu LGBTQI-relevanten Themen und mischen uns ein.

“Die Stadt AG “Lesben, Schwule und Transgender“existiert als städtische Institution und tagt seit 2006 mehrmals im Jahr. Sie berät den Rat der Stadt Köln, dessen Ausschüsse, die Bezirksvertretungen und die Verwaltung zu Fragen, die Lesben, Schwule und Transgender betreffen. Die StadtAG entsendet Vertreter_innen in diverse Ausschüsse, so zum Beispiel in den Jugendhilfeausschuss oder Stadtentwicklungsausschuss. Die StadtAG sieht sich als Sprachrohr der LGBTQI-Community gegenüber der Kommunalpolitik und Verwaltung.

Mitglieder sind neben dem KLuST e.V. die folgenden Vereine und Institutionen: Bartmänner e.V. (Bären), Amigas e.V. (lesbische Unternehmerinnen), TX Köln (Transmenschen), anyway e.V. (Jugendzentrum), Rubicon (Beratungszentrum), Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD) Ortsverband Köln, Aidshilfe Köln e.V. (Prävention), SC Janus e.V. (Sport).

Der Katholikenausschuss ist seit 1947 eine katholische Vertretungs-Institution und wirkt bei der Gestaltung von Kirche, Stadt und Gesellschaft mit. Er unterhält eine ständige Gesprächsrunde mit Vertreter_innen des KLuST e.V., dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. SkF und der Aidshilfe Köln und wirkt Diskriminierung und Ausgrenzung entgegen. Auch mit Hilfe eigens entwickelter gemeinsamer Projekte wird die Kommunikation zwischen schwul-lesbischer Community und der katholischen Kirche gestärkt.

Als Reaktion auf die geplante (und im Fortgang verhinderte) Teilnahme einer rechtsextremen Partei an der ColognePride-Parade 2013 entstand die Kampagne “Wir stellen uns quer – Weg mit dem Brett”, an der sich mehr als 60 Vereine, Wirte, Veranstalter und Firmen beteiligten und die mit einem eigenen Wagen und unter großer Aufmerksamkeit an der Demo am CSD-Sonntag 2013 teilnahm. Den Schwung aus dieser Aktion hat das Projekt aufgenommen und nutzt ihn nun ganzjährig, um mit Hilfe von Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen die Ursachen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Rahmen von Aufklärungsarbeit auch in der Community zu bekämpfen. So fuhr der sog. “Wagen 99” auch im Jahr 2014 wieder in der Demo mit.

Der KLuST e.V. unterstützt diese Initiative regelmäßig inhaltlich und organisatorisch.