Liebe Freund:innen des ColognePride und CSD Köln,

die Corona Pandemie hält uns leider auch in diesem Jahr weiter auf Trapp.

Aufgrund von Terminüberscheidungen seitens der Stadt Köln ist es leider dringend notwendig und nicht zu ändern, dass wir das Straßenfest und die Demonstration innerhalb des ColognePride 2021 wie folgt verschieben müssen:

Geänderte Termine:
CSD-Straßenfest 27.-29. August 2021
CSD-Demonstration 29. August 2021

Ungeändert:
ColognePride Festival 2021, 21. August bis 5. September 2021

Nach intensiven Gesprächen mit der Stadt Köln und um nicht mit dem WorldPride und den EuroGames 2021 in Kopenhagen zu kollidieren, finden das Straßenfest und die Demonstration in diesem Jahr erstmalig nicht als Abschluss, sondern in der Mitte des zweiwöchigen ColognePride 2021 statt.

Beim ColognePride, mit bis zu 1,5 Mio. internationalen Besucher:innen, sind in der Planung nicht nur lokale oder regionale Events, sondern auch nationale und internationale Pride Events zu berücksichtigen. Diese sind auch für unsere Besucher:innen von sehr großer Bedeutung.

Aus diesem Grund werden wir in diesem Jahr mit dem zeitgleich stattfindenden CSD Münster kooperieren. Die in Münster am Samstag und in Köln am Sonntag stattfindende Demonstrationen werden zusammen eine noch größere Strahlkraft für die LGBTIQ* Community in NRW haben. Auch sind verschiedene kleinere Aktionen zur gegenseitigen Unterstützung angedacht. Hierzu finden gerade noch Gespräche der beiden NRW Vereine statt.

Selbstverständlich werden wir die Entwicklungen der Corona Pandemie in unseren Planungen einbeziehen. In Absprache mit den Behörden und unter Einhaltung aller Auflagen, werden wir auch in diesem Jahr wieder alles was uns möglich sein wird, für den ColognePride 2021 umsetzen.

Wie in jedem Jahr, werden wir eine friedliche und unbeschwerte Demonstration für die Rechte und Forderungen der gesamten LGBTIQ* Community durchführen. Nicht überall haben die Menschen diese Möglichkeit. Wir machen das auch stellvertretend für sie.

Nach so einer langen Zeit, bringen wir wieder Farbe in unsere Stadt und senden unter dem Motto „FÜR MENSCHENRECHTE – Viele. Gemeinsam. Stark!“ wieder ein Zeichen in die Welt.