„PRIDE“

Ein Erzählabend mit Menschen unterschiedlicher Herkunft

Vor 50 Jahren haben sich Lesben, Schwule, Bi*, Trans*, Inter* und queere Menschen, Schwarze Menschen, weiße Menschen wie People of Color in der Christopher Street in New York gegen Gewalt und Diskriminierung durch die Polizei gewehrt. Der 1969 von der Bar Stonewall Inn ausgehende öffentliche und sichtbare Protest war der Beginn gemeinsamer Kämpfe für die Rechte von LSBT*I*Q. Inzwischen findet in vielen Ländern der „pride“ statt (in Deutschland CSD genannt, in Köln auch „ColognePride“).  Trotz oftmals großer Repressionen gehen in vielen Ländern Lesben, Schwule, Bi*, Trans*, Inter* und queere Menschen auf die Straße und kämpfen für ihre Rechte. Am heutigen Abend erzählen Menschen unterschiedlicher Herkunft darüber, was „pride“ für sie persönlich bedeutet.

Sprache: deutsch (Flüsterübersetzungen auf Englisch, Arabisch, Farsi, Spanisch. Gerne auch in andere Sprachen nach vorheriger Anmeldung, Kontakt: katja.schroeder@rubicon-koeln.de

Eine Kooperation von Rubicon e.V., baraka, Integrationsagentur und Rainbow Refugees Cologne Support Group e.V.

Rubicon, Rubensstraße 8-10, Köln

 

 

Datum

03. Jul 2019

Uhrzeit

19:00

Preis

kostenfrei

Mehr Informationen

Mehr lesen

Barrierefreiheit

Für Gehbeeinträchtigte ✅
Homepage