Der unverhohlene Mord an George Floyd war der Funke, der die Ideen der Black Lives Matter-Bewegung in die ganze Welt getragen hat. Die Visionen der Bewegung repräsentieren und reflektieren Vielfalt, Globalisierung, Empathie, Gerechtigkeit.
Nach Angaben der Menschenrechtskommission wurden in diesem Jahr allein in den USA 14 und im vergangenen Jahr weltweit 331 Transgender oder nicht genderkonforme Menschen getötet; die sicherlich hohe Dunkelziffer nicht eingerechnet. Schwarze Trans*-Menschen sind im täglichen Leben besonders häufig Opfer brutaler Gewaltverbrechen. Sie sind mehrfacher sozialer Ausgrenzungen ausgesetzt: Rassismus, Sexismus und Transphobie.
Wir sollten nicht erst über Transsexuelle* sprechen, wenn deren Leben bedroht ist. Was tun wir aktiv und bewusst, um Räume zu schaffen, in denen sie sicher und frei leben können?
Wir, als Mitglieder des KLuST, werden nicht schweigen, und so lautet 2020 das Motto für unsere Pride-Bändchen „Black Trans* Lives Matter“.​

Kontakt

Patrick Gloe

Patrick Gloe
Vorstand
p.gloe@colognepride.de
+49 221 95624192